Wie wäre es, wenn Sie vor einer virtuellen Lehrveranstaltung voller Vorfreude auf den Austausch mit Studierenden wären?

Weil Sie wüssten, dass es ein anregendes, dynamisches, aber auch entspanntes Treffen wird?

In diesem videobasierten Selbstlernkurs lernen Sie, wie Sie Freude an Ihrer virtuellen Präsenzlehre finden können, indem Sie sie für den richtigen Zweck einsetzen, geeignete Methoden wählen, und die Studierenden motivieren

(ohne dauernd neue Tools einsetzen zu müssen!)

Dozierende möchten, dass ihre Lernenden durch ihre Lehre möglichst viel lernen, dabei übersehen sie aber die besonderen Bedingungen der virtuellen Präsenzlehre

  • So finden sie sich regelmäßig vor der schwarzen Wand wieder, weil die Lernenden ihre Kameras ausgeschaltet haben und viele Fragen unbeantwortet verhallen.
  • Man fühlt sich alleine.
  • So macht Lehre keinen Spaß und der Wunsch nach klassischer Präsenzlehre wächst. Sie scheint so viel effizienter (obwohl dies ein Misskonzept ist).
Kennen Sie die schwarze Wand und das gähnende Schweigen
in der virtuellen Präsenzlehre auch?
  • Sie planen Ihre virtuelle Präsenzlehre, aber später kommen Sie sich so vor, als seien Sie alleine in der Veranstaltung.
  • Sie gestalten einen tollen Vortrag und aufwendigen Folien, aber erhalten keinerlei Feedback dazu – weder verbal, noch non-verbal, weil alle Lernenden die Kameras aushaben und Sie sie nicht sehen.
  • Sie stellen Fragen, aber die Lernenden Antworten nicht und wenn mal jemand antwortet, dann sind es immer nur dieselben.
  • Sie bitten um Feedback, aber niemand meldet sich oder schaltet das Mikrofon ein.
  • Sie möchten Ihre Lernenden aktivieren und in die Lehrveranstaltung einbinden, aber Sie wissen nicht, mit welchen Methoden das gelingen kann.
Stellen Sie sich vor, Ihre Fragen würden nicht verhallen, Ihre Lernenden haben die Kameras an und geben Ihnen anschließend ein positives Feedback zu Ihrer Lehrveranstaltung.

Wie würden Sie sich fühlen, wenn…

  • Sie mehr über die Wirksamkeit ihrer Lehre von ihren Lernenden erfahren würden?
  • Sie Ihre Lernenden endlich wieder sehen würden?
  • Sie Antworten auf Ihre Fragen erhalten würden?
  • Sie einen ganzen Baukasten an Methoden für die Gestaltung interaktiver und lernförderlicher virtueller Präsenzlehre kennen würden?
Das klingt gut? Sind Sie dabei?
Dann schauen Sie doch mal in unseren Selbstlernkurs...

Virtuelle Präsenzlehre lernförderlich,
anregend und entspannt gestalten

Der Selbstlernkurs beinhaltet…

  • ca. 100 min Lernvideos in kleinen Häppchen, die Sie jederzeit und überall mit Internetzugang,
  • ein Jahr lang so oft Sie möchten und
  • so schnell oder langsam oder intensiv oder oberflächlich Sie möchten, bearbeiten können.
  • Aufgaben
  • eine Methodensammlung zum Download
  • eine Technik-Tool-Box, damit technisch alles klappt

Die Bearbeitungszeit des Kurses bestimmen Sie. Wir empfehlen, insgesamt ca. 4-5 Stunden zu reservieren.

Und diese Module erwarten Sie ganz konkret...

So lernen Sie im Selbstlernkurs

  • im eigenen Tempo
  • wann immer Sie wollen
  • wo immer Sie wollen (nur Internetzugang nötig)
  • innerhalb eines Jahres so oft Sie möchten

Für wen ist dieser Kurs geeignet?

Dieser Selbstlernkurs eignet sich für Sie, wenn Sie Lehrende*r an einer Hochschule oder Universität sind und in virtuellen Präsenzkursen via Videokonferenztool nicht mehr vor dunklen Wänden und einer gähnenden Stille sitzen möchten.

Wollen Sie auch wieder Freude an der virtuellen Präsenzlehre?

  • haben Sie keine Sorge mehr vor der Technik.
  • verhallen Ihre Fragen an die Lernenden nicht mehr unbeantwortet.
  • sind viele Kameras der Lernenden an.
  • kennen Sie viele Methoden für eine lernförderliche Gestaltung Ihrer virtuellen Präsenzlehre.
  • macht Lehre auch virtuell wieder Spaß.
  • fühlen Sie sich nicht mehr alleine vor dem Bildschirm.

Ihre Vorteile

  • Sie planen virtuelle Präsenzlehre effizient und lernförderlich.
  • Sie gestalten die virtuellen Präsenztreffen menschlich und interaktiv.
  • Sie haben wieder Spaß an der Lehre, weil Ihre Studierenden sich begeistern lassen, einbringen und dabei sind.

Sie erhalten einen einjährigen Zugang zu Video-Vorlesungen mit einer Dauer von ca. 100 min und Methodensammlung und Technik-Toolbox. Diese stehen Ihnen jederzeit und überall, wo Sie Internetzugang haben, für ein Jahr zur Verfügung.

Ihre Dozentin in diesem Kurs: Nina Bach, M.A.

Ich bin seit 2019 Instructional Designer und Dozentin bei Hanke Teachertraining (Entwicklung von Online-Kursen und Lehrmaterialien, Vorbereitung und Durchführung von Workshops, Social Media Management).

Bereits seit Jahren habe ich zahlreiche Erfahrungen als (Online-)Dozentin in der Lehre mit Studierenden und Weiterbildungsteilnehmenden sammeln können.

Grundständig habe ich das Masterstudium Bildungswissenschaft – Lehren und Lernen (Masterthese: „Hilft Selbstmitgefühl gegen studentische Prokrastination?“) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg absolviert.

Ich freu mich auf Sie im Kurs. Bis bald!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.  Individuell anpassen.
Alle AkzeptierenNur Essenzielle