Folien für Vorträge in Präsenz, virtuell und für Videos

Möchten Sie Folien in ihrer (Online-) Lehre einsetzen, die informativ und ansprechend sind? Und das, ohne große Graphic-Design-Kenntnisse zu haben?

Ihr Weg zum Erfolg mit kurzen, knackigen und wissenschaftlich fundierten Tipps.
Folien für Lehrvorträge

In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie Folien für Lehrvorträge in Präsenz, virtuell oder als Video informativ und ansprechend gestalten können. Sie lernen Positiv- und Negativbeispiele kennen, wodurch Sie gleich beim Lesen erleben, welchen Unterschied gutes Foliendesign machen kann.

Sind Sie dabei?

Ulrike Hanke, Nina Bach und Bianca Morath sind selbst keine Graphic Designer, sondern Hochschuldidaktikerinnen. In diesem Buch zeigen sie Ihnen auf Basis der Lernpsychologie,

  • welche Rolle Folien in der (Online-)Lehrveranstaltung spielen können,
  • welche Rolle Folien bei der Aufnahme von Lehrvideos spielen können, und
  • wie Folien ganz grundsätzlich gestaltet werden sollten, um Informationen effizient zu vermitteln.
Folien, die wir in Vortragssituationen nutzen, sind weder unsere Notizen, noch sind sie Lehrbücher für unsere Teilnehmenden. Ihre Funktion ist es einzig und allein, unser gesprochenes Wort zu unterstützen, visuelle Anker zu setzen.

Was passiert leider noch viel zu oft während eines Vortrags?

  • Es gibt Folien mit Text, Text und noch mal Text. Aufgelockert durch fragwürdige Bilder.
  • Schafft man es, den Text zu lesen, braucht man den Vortrag nicht mehr.
  • Oder aber man hört zu und versucht, nicht auf die Folie zu schauen – in diesem Fall hätten sich die Referierenden gar nicht die Mühe machen müssen, Folien zu erstellen.
Möchten Sie Folien in ihrer (Online-)Lehre einsetzen, sodass sie informativ und ansprechend sind; sodass sie das Gesagte unterstützen, anstatt davon abzulenken?

Wir möchten Sie dazu anregen….

  •  Ihre eigenen Folien kritisch zu betrachten und solide und bewusst zu gestalten.
  • in annehmbarer Zeit ansehnliche Folien zu gestalten, die das Lernen Ihrer Studierenden unterstützen und nicht behindern.

Unsere Absicht ist dabei nicht Perfektion, sondern Alltagstauglichkeit und damit auch Pragmatismus und vor allem Lernförderlichkeit.

Das klingt gut? Sind Sie dabei?
Dann schauen Sie doch mal in unser Buch...

Das Buch beinhaltet…

  • 70 Seiten voll mit zahlreichen forschungsbasierten Tipps und Vorschlägen für die Gestaltung von Folien.
  • Positiv- und Negativbeispiele, wodurch Sie gleich beim Lesen erleben, welchen Unterschied gutes Foliendesign machen kann.
  • Eine kompakte und übersichtliche Darstellung der Inhalte, ganz nach dem Motto der Reihe „Effizient und clever lehren“.

Für wen ist dieses Buch geeignet?

Ihre Vorteile

  • Die Studierenden profitieren von Ihrer Lehre.
  • Sie kennen die Grundlagen menschlicher Verarbeitungsprozesse und wissen deshalb, warum  Folien mit viel Text wenig lernförderlich und verständnisfördernd sind.
  • Sie kennen die wesentlichen Design-Prinzipien für die Gestaltung von Folien.
  • Sie kennen die Besonderheiten der Gestaltung von Folien für Vorträge in Präsenz, im virtuellen Raum und für die Aufnahme von Screencast-Videos.
  • Sie wissen dass Folien – egal ob für Präsenz-Vorträge, Vorträge im virtuellen Raum oder für Videos – keine Notizen für uns als Vortragende sind und auch kein Lehrbuch für die Lernenden.
  • Sie wissen wo Notizen platziert werden können.  
  • Sie kennen den Unterschied zwischen Folien, Handout, Skripten und Texten sowie Lehrbüchern und machen Vorschläge, wann und in welcher Kombination sich der Einsatz welcher dieser Medien eignet.

Über die Autorinnen

Dr. Ulrike Hanke

Seit 2003 bin ich aktiv in der universitären Lehre mit Studierenden beschäftigt. Ich gebe Seminare und Vorlesungen für Hauptfachstudierende erziehungswissenschaftlicher BA- und MA-Studiengänge sowie für Lehramtsstudierende.

Außerdem leite ich seit 2003 ich Veranstaltungen der unterschiedlichsten Formate (klassische Weiterbildungen, Online-Kurse, Webseminare, Kurse im Blended Learning-Format etc.) im Rahmen verschiedener hochschuldidaktischer Programme, z.B. an den Universitäten Bern, Zürich, Basel und dem Hochschuldidaktikzentrum Baden-Württemberg.

Grundständig habe ich in Erziehungswissenschaft an der Universität Freiburg promoviert und habilitiert.

Das Lehren und Lernen ist meine große Leidenschaft.

Ulrike Hanke

Nina Bach, M.A.

Ich bin seit 2019 Instructional Designer und Dozentin bei Hanke Teachertraining (Entwicklung von Online-Kursen und Lehrmaterialien, Vorbereitung und Durchführung von Workshops, Social Media Management).

Bereits seit Jahren habe ich zahlreiche Erfahrungen als (Online-)Dozentin in der Lehre mit Studierenden und Weiterbildungsteilnehmenden sammeln können.

Grundständig habe ich das Masterstudium Bildungswissenschaft – Lehren und Lernen (Masterthese: „Hilft Selbstmitgefühl gegen studentische Prokrastination?“) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg absolviert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bianca Morath

Ich habe 2021 an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg meinen Bachelor in Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement absolviert.

Im Jahr 2019 habe ich ein Praktikum bei Hanke Teachertraining gemacht. Von 2020 bis 2021 war ich Teil des Hanke-Teachertraining Teams und unterstützte Ulrike Hanke und Nina Bach in ihren hochschul- und bibliotheksdidaktischen Projekten. Meine Mitarbeit umfasste Projekte wie E-Books, Selbstlernkurse, Blogartikel etc.

Bewerbungsbild
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.  Individuell anpassen.
Alle AkzeptierenNur Essenzielle