Prüfungen und Leistungsnachweise in einer Welt mit generativen Tools künstlicher Intelligenz wie ChatGPT u.a.

Cover ChatGPT-Prüfen

Ist die Hausarbeit wirklich tot? Wie prüfen wir in einer Welt mit generativen Tools auf Basis künstlicher Intelligenz?

Sind Sie etwas ratlos, wie Sie künftig Kompetenzen von Studierenden prüfen sollen, weil diese ja für alles KI-Tools wie ChatGPT, Bard, Claude und Llama nutzen können?
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

(gerade aktualisiert Dezember 223)
In diesem videobasierten Selbstlernkurs lernen Sie, wie Sie in einer Welt mit KI-Tools wie ChatGPT den Kompetenzerwerb Ihrer Studierenden überprüfen können (ohne die Sorge, dass Sie nun alles über den Haufen werfen müssen!)

Viele Dozierende sind im Moment verunsichert, weil Tools wie ChatGPT ihren Studierenden das Tor zum Schummeln sehr weit zu öffnen scheint. 

  • Sie fürchten, dass Studierende künftig ihre schriftlichen Arbeiten und Programmieraufgaben von generativen KI-Tools erstellen lassen, und ihre Prüfungen damit nicht mehr messen, was ihre Studierenden wirklich können.
  • Sie fragen sich, ob ein Verbot von KI-Tools im Kontext von Prüfungen sinnvoll ist und ob es durchgesetzt werden kann. 
  • Sie fragen sich, ob sie künftig nur noch mündlich prüfen sollen.
  • Sie fragen sich, welche Tools es gibt, die KI-generierten Text entlarven.
Fragen sie sich auch, wie Sie Ihre Prüfungen in Zeiten von ChatGPT und Co gestalten sollen?
  • Fühlen Sie sich überfordert, schriftliche Arbeiten von Studierenden als Leistungsnachweise abzunehmen, weil sie nicht wissen, wie Sie feststellen können, ob die Studierenden diese selbst geschrieben haben?
  • Fragen Sie sich, wie Sie Schreib- und Programmieraufgaben künftig stellen müssen, damit sie die Kompetenz der Studierenden und nicht nur deren KI-Kompetenz prüfen?
  • Haben Sie das Gefühl, künftig nur noch mündlich prüfen zu können, was aber gleichzeitig ein sehr erhöhter Zeitaufwand für Sie bedeutet?
  • Fragen Sie sich, wie künftig Abschlussarbeiten bewertet werden sollen?
Stellen Sie sich vor, Sie hätten endlich Ideen und konkrete Aussagen dazu in der Hand, wie Sie auch in einer Welt mit generativen KI-Tools prüfen können.

Wie würden Sie sich fühlen, wenn…

  • Sie endlich Ideen hätten, wie Sie künftig Wissen und Können Ihrer Studierenden prüfen können, ohne ChatGPT zu verbieten (was unrealistisch und weltfremd ist)?
  • Sie wüssten, was sie künftig vor Ort prüfen müssen, was die Studierenden weiterhin unbeaufsichtigt erbringen können. Sie Ihre Studierenden befähigen könnten, ChatGPT reflektiert zu nutzen?
  • Sie einfach mehr Sicherheit im Umgang mit KI-Tools im Kontext von Prüfungen hätten?
Das klingt gut? Sind Sie dabei?
Dann schauen Sie doch mal in unseren Selbstlernkurs...
Cover ChatGPT-Prüfen

Prüfungen und Leistungsnachweise in einer Welt mit generativen KI-Tools wie ChatGPT, Bard u.a.

Der Selbstlernkurs beinhaltet…

  • ca. 100 min Lernvideos in kleinen Häppchen, die Sie jederzeit und überall mit Internetzugang,
  • ein Jahr lang so oft Sie möchten und
  • so schnell oder langsam oder intensiv oder oberflächlich Sie möchten, bearbeiten können.
  • viele Übersichten zum Download
  • Vorlagen für Ihre Lehre und die Bewertung Ihrer Prüfungsleistungen
  • Bearbeitungszeit des Kurses bestimmen Sie. Wir empfehlen, insgesamt ca. 2-3 Stunden zu reservieren

Und diese Module erwarten Sie ganz konkret...

So lernen Sie im Selbstlernkurs

  • im eigenen Tempo
  • wann immer Sie wollen
  • wo immer Sie wollen (nur Internetzugang nötig)
  • innerhalb eines Jahres so oft Sie möchten

Für wen ist dieser Kurs geeignet?

Dieser Selbstlernkurs eignet sich für Sie, wenn Sie Lehrende*r an einer Hochschule oder Universität sind.

Wollen Sie endlich KONKRETE Ideen, wie Sie im Kontext Ihrer Prüfungen an Hochschulen und Universitäten mit K umgehen können?

  • entscheiden Sie gekonnt, welche Prüfungen vor Ort abgenommen werden müssen, welche die Studierenden weiterhin zu Hause erbringen können.
  • ergänzen Sie Ihre Prüfungsaufgaben durch Aufgaben, die Ihnen zeigen, inwieweit Ihre Studierenden über die zu prüfenden Kompetenzen verfügen oder nicht.
  • stellen Sie Aufgaben für Prüfungen und Leistungsnachweise, die auch in einer Welt mit KI-Tools sinnvoll sind und prüfen, was die Studierenden wirklich können.
Cover ChatGPT-Prüfen

Ihre Vorteile

  • Sie können erklären, was ChatGPT ist und was es kann.

  • Sie können erklären, wie ChatGPT grob funktioniert.

  • Sie können Schwächen und Gefahren künstlicher Intelligenz benennen.

  • Sie können die Herausforderungen von KI für die Hochschullehre benennen und einschätzen.

  • Sie sehen die Chancen von KI für die Hochschullehre, für das Prüfungssystem an Hochschulen und für sich als Lehrperson.

  • Sie gestalten Hochschullehre und Ihre Prüfungen vor dem Hintergrund des Nutzens von KI.

  • Sie schaffen es, Ihren Studierenden Aufgaben zu geben, die diese bearbeiten, obwohl dies auch eine KI könnte.

  • Sie gestalten Prüfungen so, dass Sie entweder die Nutzung von KI ausschließen – was manchmal wichtig ist – oder KI gezielt einbinden.

  • Sie gestalten systematische Einführungen in KI für Ihre Studierenden.

Sie erhalten einen einjährigen Zugang zu Video-Vorlesungen mit einer Dauer von 100 min und Ressourcen zum Download. Diese stehen Ihnen jederzeit und überall, wo Sie Internetzugang haben, für ein Jahr zur Verfügung.

Ihre Dozentin in diesem Kurs

Ulrike Hanke

Dr. Ulrike Hanke

Seit 2003 bin ich aktiv in der universitären Lehre mit Studierenden beschäftigt. Ich gebe Seminare und Vorlesungen für Hauptfachstudierende erziehungswissenschaftlicher BA- und MA-Studiengänge sowie für Lehramtsstudierende.

Außerdem leite ich seit 2003 ich Veranstaltungen der unterschiedlichsten Formate (klassische Weiterbildungen, Online-Kurse, Webseminare, Kurse im Blended Learning-Format etc.) im Rahmen verschiedener hochschuldidaktischer Programme, z.B. an den Universitäten Bern, Zürich, Basel und dem Hochschuldidaktikzentrum Baden-Württemberg.

Grundständig habe ich in Erziehungswissenschaft an der Universität Freiburg promoviert und habilitiert.

Das Lehren und Lernen ist meine große Leidenschaft.

Ich freu mich auf Sie im Kurs. Bis bald!

Das sagen die Teilnehmenden über den Kurs

5,0
Rated 5 out of 5
5 von 5 Sternen (basierend auf 6 Bewertungen)
Ausgezeichnet100%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%
Rated 5 out of 5
28. Februar 2024

Der Kurs ist informativ und gut gegliedert.

Marco Krüger Universität Tübingen
Rated 5 out of 5
18. Februar 2024

Toller Überblick, viele Angebote zum Reflektieren und zudem schöne Vorlagen. Danke

Michael Mayer KIT
Rated 5 out of 5
17. Februar 2024

Liebe Frau Hanke,

ganz herzlichen Dank für den sehr gut aufbereiteten und informativen Selbstlernkurs. Ich fühle mich gut informiert und auch motiviert, Neues auszuprobieren.

Der Kurs war mit seiner klaren Struktur und den klar fokussierten Inhalten optimal, um in eigenen Zeitfenstern daran zu arbeiten. Ganz herzlichen Dank dafür!!!

NUn freue ich mich auf den synchronen Teil und die weiteren Anregungen.

Herzliche Grüße,

Damaris Knapp

Damaris Knapp PH Schwäbisch Gmünd
Rated 5 out of 5
27. Oktober 2023

Sehr guter Überblick in kurzer Zeit. Sehr sympathische und kompetente Dozentin. Hilfreiche Kursmaterialien und übersichtliche Folien mit konkreten Praxisideen.

mögliche weitere Themen / Fragen:

– Wie können wir in Zeiten der KI ressourcenschonend prüfen? – Umdenken der Dozierenden muss stattfinden. Verlagerung von summativen zu formativen Bewertungen.

PH
Rated 5 out of 5
15. September 2023

Das ist natürlich alles nicht neu aber super strukturiert und super aufbereitet und ich habe nochmal einiges an Inspiration mitgenommen. Danke Ulrike!

Sophie Heins HCU
Rated 5 out of 5
14. September 2023

Hallo Frau Hanke, ich finde es beeindruckend, wie strukturiert und nachvollziehbar Sie das Thema darstellen und mit konkreten Beispielen und Aufgaben bereichern. Danke dafür! Toll auch der Blick über den Tellerrand der Prüfungen hinaus am Ende des Kurses und die Gedanken/Verweise auf die gesellschaftlichen Herausforderungen, die sich aus der Verfügbarkeit von KI ergeben.

Ullrich Dittler Hochschule Furtwangen

FAQ - Anworten auf Ihre Fragen

Fragen zum Kursaufbau, der Struktur und zum Inhalt

Der Kurs besteht aus 27 Video-Lektionen. Jedes Video ist zwischen 1 und ca. 11 min lang.

Ja. Alle Kursinhalte stehen Ihnen sofort zur Verfügung.

Der Kurs ist nur für Sie geeignet, wenn Sie in irgendeiner Form mit Lehre beschäftigt sind. Er richtet sich primär an Lehrende an Hochschulen und Universitäten oder Menschen, die das werden möchten. Er kann auch für Lehrende in der Weiterbildung und an Schulen relevant sein. Dann ist aber mehr eigene Transferleistung nötig.

Ja, gerade dann. Denn dann sind Sie mit der derzeitigen Praxis sehr vertraut und die Herausforderungen durch ChatGPT und künstliche Intelligenz kommen Ihnen erst recht sehr disruptiv vor.

Fragen zum Zugang zum Kurs

Sobald die Zahlung bei Digistore registriert ist, erhalten Sie per E-Mail Ihre Zugangsdaten und können starten. Wenn Sie bei Digistore via Paypal bezahlen, erfolgt das in der Regel binnen weniger Minuten, ebenso wenn Sie mit Kreditkarte bezahlen. Wenn Sie per Überweisung bezahlen, kann es durchaus ein paar Tage dauern, bis die Zahlung bei Digistore registriert ist, und die Zugangsdaten verschickt werden.

Sobald die Zahlung bei Digistore eingegangen ist, erhalten Sie aus dem System eine E-Mail mit dem Absender hochschuldidaktik-akademie. In dieser E-Mail finden Sie Ihre Zugangsdaten, mit denen Sie sich dann sofort einloggen können. Manchmal landen diese E-Mails im Spam-Ordner. Bitte sehen Sie auch dort nach.

Einige Minuten nach dem Kauf (mit Paypal und Kreditkarte, Überweisung dauert meist ein paar Tage) erhalten Sie vom System eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten (bitten schauen Sie in dieser Zeit auch in den Spam-Ordner). Damit können Sie sich dann auf der Seite www.hochschuldidaktik-akademie.de unter dem Menupunkt „Zugang zu den Kursen“ einloggen.

Bitte melden Sie sich bei mail@ulrike-hanke.de. Wir werden Ihnen zeitnah helfen. 

Ein Jahr. Anschließend löschen wir Ihre Zugangsdaten. Sollten Sie weitere Kurs mit derselben E-Mail-Adresse kaufen, verlängert sich Ihr Zugriff auf alle von Ihnen gekauften Kurse automatisch.

Sollten gerne noch länger Zugriff haben, so melden Sie sich vor Ablauf des Jahres. Wir können Ihren Zugang dann kostenlos verlängern.

Fragen zum Kaufprozess

Sie zahlen via Digistore24. Dort stehen Ihnen eine Bezahlung mit Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Vorkasse/Rechnung zur Verfügung. Am schnellsten Zugang erhalten Sie, wenn Sie mit Paypal bezahlen.

Name, Vorname, E-Mail-Adresse und die Daten für das gewählte Zahlmedium, also z.B. Paypal oder Kreditkarte

Sonstige Fragen

Ein digitales Endgerät, eine Internetverbindung und ein ruhiges Plätzchen.

Wenn Sie direkt mitarbeiten möchten, sind außerdem ein Textverarbeitungsprogramm oder Zettel und Stift hilfreich.

Derzeit nein, aber wir arbeiten daran. Wenn es dringend ist, melden Sie sich bei uns.

So oft Sie möchten. Sie können auch Lektionen überspringen und andere wiederholt bearbeiten. Ganz wie Sie möchten.

Fragen von Organisator:innen hochschuldidaktischer Weiterbildung

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot, orientiert an der Größe Ihrer Hochschule. Melden Sie sich sehr gerne: mail@ulrike-hanke.de

Ja. Bitte melden Sie sich diesbezüglich bei uns. Wir erstellen Ihnen ein Angebot: mail@ulrike-hanke.de

Wenn Sie unseren Kurs in Ihr offizielles Programm aufnehmen, rahmen wir den Selbstlernkurs so, dass Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung wie bei allen anderen Kursen geben können. D.h. konkret wir bieten noch Austauschsessions und Feedbacks und binden den Selbstlernkurs in ein Blended Learning-Konzept mit synchronen Phasen ein. Sehen Sie sich die Möglichkeiten hier an: https://hochschuldidaktik-akademie.de/elementor-3442/