Möchten Sie Ihre Studierenden auch in der virtuellen Präsenzlehre aktivieren und motivieren?
Dann werfen Sie doch einen Blick in unser Buch.

Ihr Weg zu motivierten und aktiven Studierenden in der virtuellen Präsenzlehre.

In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie die virtuelle Präsenzlehre motivierend und interaktiv gestalten können. Sie lernen zahlreiche Methoden kennen, mit denen Sie Ihre virtuelle Präsenzlehre struktieren können.

Dozierende möchten, dass Ihre Studierenden auch in der virtuellen Präsenzlehre aktiv partizipieren, dabei übersehen sie aber dass die virtuelle Präsenzlehre anders gestaltet werden muss als die physische Präsenzlehre…

  • So haben Sie immer wieder das Gefühl alleine im virtuellen Raum zu sein, da die Studierenden ihre Kameras ausgeschaltet haben und Fragen kaum beantworten.
  • Sie fühlen sich einsam.
  • Sie haben keinen Spaß an der virtuellen Präsenzlehre und möchten am liebsten wieder zurück zur Präsenzlehre, da sie viel effizienter scheint (obwohl dies ein Misskonzept ist).
Kennen Sie die schwarze Wand und die gähnende Stille
in der virtuellen Präsenzlehre auch?
  • Sie planen die virtuelle Präsenzlehre, kommen sich aber vor, als seien Sie alleine in dem virtuellen Raum.
  • Sie versuchen das Beste aus der virtuellen Präsenzlehre zu machen, jedoch kommt es kaum zum Austausch oder Interaktionen.
  • Die virtuelle Präsenzlehre fühlt sich starr und einsam an.
Stellen Sie sich vor, die Studierenden schalten ihre Kameras ein und beginnen einen interaktiven Austausch mit Ihnen.

Wie würden Sie sich fühlen, wenn…

  • Sie auch in der virtuellen Präsenzlehre mit aktiven Studierenden zu tun hätten?
  • Sie auch in der virtuellen Präsenzlehre das Gefühl hätten, ihre Studierenden zu kennen und einschätzen zu können?
  • wenn die Lernenden ihre Kameras eingeschaltet haben?
  • Sie zahlreiche Methoden kennen würden, die Sie bei der Gestaltung interaktiver und motivierender virtueller Präsenzlehre unterstützen würden?
Das klingt gut? Sind Sie dabei?
Dann schauen Sie doch mal in unser Buch...

Clevere Methoden für interaktive virtuelle Präsenzkurse - 2. Auflage

Das Buch beinhaltet…

  • 113 Seiten voll mit zahlreichen forschungsbasierten Tipps und Vorschlägen für Methoden zur Gestaltung virtueller Präsenzlehre.
  • 37 lernföderliche Methoden-Karten, die Sie in der virtuellen Präsenzlehre einsetzen können.
  • Eine kompakte und übersichtliche Darstellung der Inhalte, ganz nach dem Motto der Reihe Effizient und clever lehren.
  • eine zweite, erweiterte Auflage, die gegenüber der ersten Auflage durch unsere konkreten Tipps zur “Vermeidung der schwarzen Wand und der gähnenden Stille” ergänzt wurde.
  • Sie erfahren hier, wie wichtig das soziale Miteinander in der virtuellen Präsenzlehre ist und wie Sie es stärken können. Deshalb ist die zweite Auflage gut 30 Seiten und 3 Methoden reicher als die erste Auflage.

Für wen ist dieses Buch geeignet?

Dieses Buch eignet sich für alle Lehrenden an Hochschulen und Universitäten, die eine aktivierende und interaktive virtuelle Präsenzlehre gestalten wollen, in denen ihre Studierenden möglichst viel lernen und das Lehren und Lernen wieder Spaß macht.

Ihre Vorteile

  • Sie kennen relevante Gestaltungprinzipien der virtuellen Präsenzlehre.
  • Sie können die schwarze Wand und gähnende Stille vermeiden.
  • Sie können hilfreiche Tools und Methoden einsetzen, um die virtuelle Präsenzlehre interaktiv zu gestalten.
  • Sie und Ihre Studierenden haben Freude an der virtuellen Lehre.

Über die Autorinnen

Dr. Ulrike Hanke

Seit 2003 bin ich aktiv in der universitären Lehre mit Studierenden beschäftigt. Ich gebe Seminare und Vorlesungen für Hauptfachstudierende erziehungswissenschaftlicher BA- und MA-Studiengänge sowie für Lehramtsstudierende.

Außerdem leite ich seit 2003 ich Veranstaltungen der unterschiedlichsten Formate (klassische Weiterbildungen, Online-Kurse, Webseminare, Kurse im Blended Learning-Format etc.) im Rahmen verschiedener hochschuldidaktischer Programme, z.B. an den Universitäten Bern, Zürich, Basel und dem Hochschuldidaktikzentrum Baden-Württemberg.

Grundständig habe ich in Erziehungswissenschaft an der Universität Freiburg promoviert und habilitiert.

Das Lehren und Lernen ist meine große Leidenschaft.

Ulrike Hanke

Nina Bach, M.A.

Ich bin seit 2019 Instructional Designer und Dozentin bei Hanke Teachertraining (Entwicklung von Online-Kursen und Lehrmaterialien, Vorbereitung und Durchführung von Workshops, Social Media Management).

Bereits seit Jahren habe ich zahlreiche Erfahrungen als (Online-)Dozentin in der Lehre mit Studierenden und Weiterbildungsteilnehmenden sammeln können.

Grundständig habe ich das Masterstudium Bildungswissenschaft – Lehren und Lernen (Masterthese: „Hilft Selbstmitgefühl gegen studentische Prokrastination?“) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg absolviert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bianca Morath

Seit 2018 studiere ich an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Ich studiere im Hauptfach Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement

Im Jahr 2019 habe ich mein Praktikum bei Hanke-Teachertraining absolviert. Seit 2020 bin ich Teil des Hanke-Teachertraining Teams und unterstütze Ulrike Hanke und Nina Bach in ihren hochschul- und bibliotheksdidaktischen Projekten. Meine Mitarbeit umfasst Projekte wie E-Books, Selbstlernkurse, Blogartikel etc.

Bewerbungsbild
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.  Individuell anpassen.
Alle AkzeptierenNur Essenzielle